Die private Vorsorge in der Schweiz umfasst die säule 3a. Die Schweizer Altersvorsorge ruht auf drei Grundpfeilern.

  1. Die erste Säule ist die gesetzliche Rente (AHV)
  2. Eine zweite ist eine Altersvorsorge für den Berufstätigen (Pensionskasse oder BVG)
  3. Die dritte Säule ist die private Vorsorge, bestehend aus den Säulen 3a und 3b.

Es empfiehlt sich, mit der 3. Säule anzulegen, um auch nach der Pensionierung auf dem aktuellen Lebensniveau weiterleben zu können. Die Säule 3a (steuerbegünstigte Vorsorge) und die Säule 3b bilden die 3. Säule (nicht steuerbegünstigte Vorsorge). Nur mit Rentenzahlungen von AHV und Pensionskasse sind etwa 60 % des bisherigen Einkommens möglich.

Die Säule 3a bietet Freiberuflern und Selbständigen die Möglichkeit, sich durch Zusatzversicherungen gegen die Gefahren von erheblichen Risiken sowie Dauerrisiken abzusichern. Säule 3a ist eine der Möglichkeiten für Privatpersonen in der Schweiz, sich vor dem Alter abzusichern. Mit dieser Säule können Sie Ihre Altersvorsorge aufstocken und sich vor finanziellen Verlusten schützen.

Zusätzliche Elemente der Säule 3a

Die Säule 3a ist einer der Grundpfeiler des Schweizer Vorsorgesystems. Es ist eine ergänzende Altersvorsorge, die vielfältige Vorsorgemöglichkeiten bietet. Arbeitnehmer können Beiträge in die Säule 3a einzahlen und vom Steuervorteil profitieren. Zusätzlich zur gesetzlichen Rente erhalten sie am Lebensende eine Zusatzrente. Auch die Säule 3a bietet verschiedene Möglichkeiten, den Ruhestand früher finanziell abzusichern.

Besonderheiten der Säule 3a

Die Steuervorteile der Säule 3a sind ihr zentrales Merkmal. Beiträge an säule 3a sind gesetzlich vom Einkommen abziehbar. Andererseits werden die Steuervorteile, ähnlich wie bei der 2. dritten Säule, mit dem vollen Steuersatz besteuert. Der Privatperson ist es untersagt, ihr Säule-3a-Guthaben zu streuen.

Es sind nur zwei Arten von verbundenen Rentenkonten zulässig:

  • Die vorläufige Police einer Versicherungsgesellschaft;
  • An die Bankstiftung angeschlossene Pensionskasse.

Wer erwerbstätig ist, kann die Vorsorgeleistungen der Säule 3a in Anspruch nehmen. Sie machen die erste und zweite Säule zu einer faszinierenden Ergänzung für die Mitarbeiter. Bei Selbständigerwerbenden, die nicht der 2. Säule unterstellt sind, haben sie Bedeutung in dem Sinne, dass sie in die 2. Säule einzahlen. Eine säule 3a können auch Personen aufbauen, die Wochengelder aus der Arbeitslosenversicherung beziehen.

Vorteile der Zahlung

Rentenleistungen werden frühestens fünf Jahre vor und fünf Jahre nach Erreichen des ordentlichen AHV-Rentenalters (65 für Männer und 64 für Frauen) der versicherten Person fällig.

Die Altersleistungen werden in folgenden Situationen im Voraus ausbezahlt:

  • *Mit dem Geld aus der Auszahlung werden die Beiträge in eine Vorsorgeeinrichtung der 2. Säule eingekauft;
  • Das Invaliditätsrisiko ist nicht versichert, der Versicherungsnehmer erhält jedoch eine volle Invalidenrente aus der gesetzlichen Invalidenversicherung;
  • Der Kontoinhaber wechselt die Branche;
  • Der Kontoinhaber arbeitet für sich selbst;
  • Der Kontoinhaber ist für immer ausserhalb der Schweiz;
  • Die Vorauszahlung kann zur Tilgung von Hypothekenschulden oder zum Kauf eines Eigenheims zur persönlichen Nutzung verwendet werden.

Eigentumszuweisungen

Die Vermögensallokation ist ein wichtiger Bestandteil der säule 3a. Durch diese Art der Aufteilung wird das Vermögen der versicherten Person nach ihren individuellen Bedürfnissen aufgeteilt. So kann jeder Versicherte sein Vermögen so aufteilen, wie es für ihn am besten geeignet ist.

Die Vermögensallokation ist eine anpassungsfähige und flexible Art der Vermögensallokation. Dadurch kann die Struktur jederzeit an sich ändernde Anforderungen angepasst werden. Einzigartig an der Säule 3a ist auch, dass der Versicherte sein Vermögen bis zu einer bestimmten Höhe anlegen kann.

3a kann für Sie von zu Hause aus erledigt werden

Die säule 3a ist nur eine von vielen Möglichkeiten, die Sie bequem von zu Hause aus erledigen können. Sie bietet eine Reihe von Dienstleistungen an, die Ihr Leben einfacher und weniger angstauslösend machen.

Häufig gestellte Fragen

Wie können Sie sich mit der Säule 3a absichern?

Wenn Sie eine Versicherung suchen, die durch die Säule 3a abgesichert ist, sollten Sie überlegen, sich über einen Online-Marktplatz zu versichern. Marktplätze bieten eine Vielzahl von Plänen an, die auf die Bedürfnisse von Verbrauchern mit Diabetes oder anderen chronischen Krankheiten zugeschnitten sind. Zu den beliebtesten Optionen von My Prevoyance gehören Einzel- und Familienversicherungen sowie Medicare Advantage-Policen.

Pruiser3a-Policen sind all-inclusive. Pruiser3a-konforme Richtlinien bieten Rabatte auf medizinische Ausgaben und großzügige Leistungspakete, die den Zugang zu Krankenhäusern und Ärzten für psychiatrische Versorgung, Labortests und mehr beinhalten. Darüber hinaus müssen alle Policen den in säule 3a skizzierten Grundsätzen entsprechen , einschließlich Bezahlbarkeit, Relevanz und Übereinstimmung mit den Standards der Gemeinschaft, einschließlich der Deckung von Vorerkrankungen ohne zusätzliche Kosten (vorbehaltlich des Landesrechts) und der Nutzung leicht verständliche Sprache.

Welche Möglichkeiten bietet die Säule 3a?

Die Säule 3a ist ein Vorsorgeprodukt der Schweizerischen Nationalbank. Mit dem Kauf dieser Dienstleistung können die Anleger ihr Kapital gegen das drohende Alter absichern und sich so eine finanzielle Absicherung im Alter garantieren. Die Säule 3a bietet Anlegern vielfältige Möglichkeiten, ihr Kapital anzulegen. Anleger könnten beispielsweise in Aktien, Fonds und andere Arten von Wertpapieren investieren. Auch die Auszahlung des Kapitals ist frei wählbar. Anleger können entscheiden, ob sie das Kapital lieber in Raten ausgezahlt bekommen oder das gesamte Kapital auf einmal ausgezahlt bekommen möchten.

Was passiert mit meinem Guthaben, nachdem ich mich entschieden habe, in den Ruhestand zu gehen?

Sie können die Anteile auf Ihr eigenes Wertpapierdepot übertragen oder das restliche Geld auf Ihr persönliches Spar- oder Girokonto einzahlen. 3a-Guthaben kann 5 Jahre vor Erreichen des ordentlichen AHV-Rentenalters bezogen werden. Beide Geschlechter können den Restbetrag bis zum Alter von 70 Jahren aufschieben, wenn sie über das ordentliche Rentenalter hinaus arbeiten. Um steuerliche Folgen zu vermeiden, ist es aus steuerlichen Gründen grundsätzlich vorzuziehen, Ihr 2a- und 3a-Guthaben über mehrere Jahre einzuzahlen.

Was sind die Vorteile der Säule 3a?

Mit Hilfe der Säule 3a können Sie für Ihre spätere Selbständigkeit sparen, indem Sie Ihr Altersguthaben aufstocken und Einkommenslücken schliessen. Weitere Vorteile der Säule 3a sind:

  • Steuern:Indem Sie Ihre Einlagen von Ihrem steuerabzugsfähigen Einkommen ausnehmen, zahlen Sie weniger Steuern.
  • Sparbetrag:Sie entscheiden, wie viel Sie in einem vorher festgelegten Betrag ansparen möchten. Es lohnt sich sogar ein bisschen davon.
  • Vorbezug:In Ausnahmefällen ist es möglich, Geld direkt aus der säule 3a zu beziehen, beispielsweise zur Finanzierung eines Eigenheims.
  • Pensionierung:Bis 5 Jahre vor Erreichen des AHV-Rentenalters können Sie Geld aus der säule 3a.

Was kann ich tun, um meine Steuerlast durch die Säule 3.a zu reduzieren?

Wenn Sie in die Säule 3a einzahlen, haben Sie Anspruch auf Steuervorteile. Die Kaution ist vollständig von Ihren steuerfreien Einkünften abzugsfähig. Über den Jahresbeitrag erhalten Sie eine Quittung, die Sie der Steuererklärung beifügen können.

Zahlen Sie Ihre Einzahlungen in die Säule 3a unbedingt bis Mitte Dezember ein, damit Sie für die aktuelle Steuersaison profitieren können.

Was passiert mit meinem Guthaben auf der Säule 3a, wenn ich tot umfalle?

Im Todesfall erbt in der Regel Ihr Ehegatte oder eingetragener Partner Ihr Geld. Wenn Sie keinen eingetragenen Partner oder Ehepartner haben, sind dies Ihre Begünstigten:

eine Person, die in den fünf Jahren vor dem Tod des Erblassers eine ununterbrochene eheliche Beziehung mit dem Erblasser hatte; oder eine Person, die ein unmittelbarer Nachkomme des Verstorbenen war oder sich hauptsächlich auf den Verstorbenen für ihre Nahrung und andere Notwendigkeiten verließ. Eltern, Geschwister, Eltern und andere Erben des Verstorbenen gehören zu den späteren Begünstigten.

Wann habe ich die Möglichkeit, Geld aus der Säule 3a zu beziehen?

Grundsätzlich können Sie die Säule 3a bereits bis fünf Jahre vor Erreichen des AHV-Rentenalters beziehen. Ein Vorbezug aus der säule 3a ist jedoch unter bestimmten Voraussetzungen zulässig:

  • Wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen
  • *Um Ihre eigene Wohnung zu bezahlen
  • Rückzahlung der Hypothek
  • Sie ziehen in ein anderes Land.
  • Wenn Sie krank sind oder sterben

Fazit

Säule 3a ist ein wichtiges Instrument zur Finanzierung Ihrer Altersvorsorge. Die Säule 3a hat viele Vorteile, die Sie bei der Planung Ihrer Altersvorsorge berücksichtigen sollten. Einige dieser Vorteile sind:

  • Die Säule 3a ist steuerlich absetzbar.
  • Die Säule 3a ist ein garantierter Tiefstzins von 2 Prozent.
  • Die Säule 3a ist eine sehr flexible Anlage.
  • Die Säule 3a ist eine sichere Anlageform.

All diese Vorteile machen die Säule 3a zu einer attraktiven Anlageform für die Altersvorsorge. Allerdings gilt es auch zu beachten, dass die Säule 3a nicht jedermanns Sache ist. Vor allem Menschen mit höherem Einkommen.

Visitez notre site: https://www.myprevoyance.ch/

 

 

säule 3a säule 3a säule 3a säule 3a säule 3a säule 3a säule 3a säule 3a

 

 

Visitez notre site: https://www.myprevoyance.ch/

Visitez notre site: https://www.myprevoyance.ch/